15.09.2021

30 Jahre Diakonie vor Ort

Zum 01. Januar 1991 nahm die Sozialstation Naumburg ihre Arbeit auf. Weitere Stationen folgten in Bad Kösen, Osterfeld, Kayna und Laucha. Neben den Sozialstationen gehören heute das Ambulant Betreute Wohnen im Burgenlandkreis, die Beratungsstellen in Naumburg und Zeitz, das Kinder- und Jugendwohnen HERZ in Zeitz, das Sankt Georg-Stift sowie das Barbara Haus in Teuchern und die Villa Lepsiusstraße in Naumburg zur Diakonie Naumburg-Zeitz gGmbH, deren Gesellschafterin der Evangelische Kirchenkreis ist.

In einer Feierstunde am 15. September 2021 in der Marienkirche im Naumburger Dom würdigten Superintendentin Ingrid Sobottka-Wermke und Oberkirchenrat Christoph Stolte (Diakonie Mitteldeutschland) dieses Ereignis. Drei Mitarbeiterinnen, Wiebke Allert, Diana Müller und Simone Zaumsegel, die von Anbeginn an dabei sind, konnten an diesem Tag für ihr ebenfalls 30jähriges Dienstjubiläum geehrte werden. Ein wichtiges Anliegen war es, neben diesen Ehrungen, weitere Jubiläen sowie Verabschiedungen in den Ruhestand zu würdigen. Zudem konnten zahlreiche Kollegen*innen neu in ihrem diakonischen Dienst begrüßt werden. Die Feierstunde wurde durch Domkantor Hans Martin Drafehn musikalisch umrahmt.

Im Anschluss machte sich die Diakoniegemeinde auf den Weg, um in verschiedenen thematischen Gruppen die Welt der Uta zu entdecken und den Dom in einer Andacht spirituell zu erleben. Schließlich formierten sich die Teilnehmer*innen im Westchor des Doms zu einem großen Gruppenfoto, bevor der Tag mit einem Buffet im Kreuzgang des Doms endete.

Siegfried Kosdon, Geschäftsführer