23.01.2020

Spende für Haus HERZ

Peggy Seidel (ZWG), Marcus Becker (Gresch Elektrotechnik) und Katharina Oswald (ZWG, h.v.l.r.) bei der Übergabe der Spenden und zahlreichen Geschenke mit Dana Barthel (v.l.) und Silke König (v.r.) sowie Kinder und Jugendlichen der Wohngruppe „Herz 2.0“

 

„Wir bedanken uns sehr herzlich für die erneut große Spende an unsere Einrichtung, das hilft uns sehr“ freut sich Thomas Schmidt, verantwortliche Fachkraft im Kinder- und Jugendwohngruppe „Herz 2.0“ der Diakonie Naumburg-Zeitz gGmbH. Mit diesen Worten bedankte er sich bei der Zeitzer Wohnungsgenossenschaft eG (ZWG) für die Überraschung zum neuen Jahr. Wie schon in den vergangenen Jahren hat der Zeitzer Großvermieter neben einer finanziellen Spende auch einen Teil der Spielsachen, die von den Verkäufern der 9. Spielzeugbörse Mitte November zur Verfügung gestellt wurden, übergeben. „Uns ist es wichtig, gerade für die Kinder, an die vielleicht nicht immer so viel gedacht wird, da zu sein und ihnen eine Freude zu bereiten“, erklärt Peggy Seidel von der ZWG.

Erstmals beteiligte sich in diesem Jahr auch die Firma Gresch Elektrotechnik mit einer finanziellen Spende. Auch zukünftig ist eine Partnerschaft mit der Einrichtung geplant, erzählt Marcus Becker, Inhaber von Gresch Elektrotechnik.

Die Zeitzer Wohnungsgenossenschaft eG

Die Zeitzer Wohnungsgenossenschaft eG (ZWG) hat derzeit rund 2.000 aktive Mitglieder und ist mit rund 1.700 Wohnungen in Zeitz, Reuden, Tröglitz sowie Kretzschau ein Großvermieter für Alt und Jung. Gerade in einer Stadt, wo der Altersdurchschnitt beständig zunimmt, ist dies ein Faktor, der dazu beiträgt, die Lebensqualität in Zeitz zu erhalten. Mit dem „Young-Living-Angebot“ werden spezielle Aktionen für junge Leute angeboten, um den Start in ein Leben außerhalb der vier Wände der Eltern so einfach wie möglich zu gestalten. Für ältere Menschen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Wohnung mit beispielweise ebenerdigen Duschen oder Balkonaustritten so individuell zu gestalten, dass die Mieter bis ins höhere Alter in der eigenen Wohnung leben können. Auch durch individuellen Service zeichnet sich die ZWG aus. So übernimmt der Großvermieter sämtliche Reparaturleistungen und deren Kosten, stellt sechs Gästewohnungen für Besucher der Stadt zur Verfügung, berät Mietschuldner und hat Rabatte bei rund 30 Dienstleistern und Händlern in Zeitz für seine Mitglieder vereinbart.

Text: Martin Leidhold, ZWG
Foto: Kinder- und Jugendwohngruppe „Herz 2.0“

https://www.diakonie-naumburg-zeitz.de/aktuelles_zwg_gresch_elektrotechnik_spenden_an_kinderheim_de.html