Neue Einsatzleiterin in der Sozialstation

 

Die Diakonie Sozialstation Naumburg-Zeitz hat eine neue Einsatzleiterin. Steffi Steinke arbeitet seit 18 Jahren als Krankenschwester in der Sozialstation und hat ihn dieser Zeit bereits viele Menschen und ihre Angehörigen bei der ambulanten Pflege begleitet. „Ich habe viel Dankbarkeit, Vertrauen und Wertschätzung erlebt, aber auch viel Schmerz und Leid“, sagt sie.
Als Einsatzleiterin sitzt sie in Naumburg in der Jakobsstraße 37. Dort betreuen zwölf Mitarbeiterinnen täglich zwischen 50 und 55 hilfebedürftige Menschen in und um Naumburg. Zu den Arbeitsfeldern gehören die Grund- und Behandlungspflege, Hilfe im Haushalt und die Betreuung von demenziell erkrankten Menschen. Ein Großteil dieser Leistungen der Sozialstation wird von Krankenkasse und/oder Pflegekasse bezahlt.
Steffi Steinke besucht die Patienten auch zu Hause. „Ich bin vor Ort, wenn es Probleme gibt oder wenn der MDK die Pflegebedürftigkeit prüft“, sagt sie. „Ich spreche mit Ärzten und Sanitätshäusern oder helfe dabei, Hilfsmittel zu beantragen.“ In der Zentrale erstellt sie die die Dienst- und Tourenpläne ihrer Kolleginnen und informiert sie bei den Teambesprechungen über ihre Einsätze. Die dreifache Mutter mag ihre Arbeit und freut sich an dem guten Arbeitsklima in der Sozialstation. Es motiviere sie, wenn sie sehe, wie alles Hand in Hand gehe und die Abläufe reibungslos verlaufen, so die Krankenschwester weiter.

http://www.diakonie-naumburg-zeitz.de/archiv_2013_neue_einsatzleiterin_in_der_sozialstation_de.html